Public Displays vs. TV-Display

Public Display vs. TV

Auf Endkunden-Seite werden Displays oftmals pauschal nur als TV-Geräte angesehen. Dabei gibt es aber wichtige Unterschiede zwischen Public Displays (für den Business-Bereich) und TV-Displays aus der Consumer Elektronic.

Sind TV-Displays eine empfehlenswerte Alternative zum Public Display ?

Public Displays (Professional)
Langlebigkeit und Dauerbetrieb


Public Displays sind für den dauerhaften Einsatz konzipiert. Die integrierten Komponenten ermöglichen auch den Betrieb von mehr als 16 Stunden am Tag – dies entspricht einer Betriebszeit von mehr als 50.000 Stunden in 10 Jahren. Entsprechend gilt für Public Displays meist ein Garantiezeitraum von 3 Jahren - auch für den Dauereinsatz.

       

TV-Displays (Consumer-Ware)
Bildqualität

TV-Displays sind für bestmögliche Qualität von Bewegtbildern optimiert. Die integrierten Komponenten sind ausgelegt auf einen Betrieb von ca. 4 Stunden am Tag – dies entspricht ca. 15.000 Betriebsstunden in 10 Jahren. Entsprechen wird teilweise auch die Garantie auf diese Betriebszeiten eingeschränkt.

Public Displays (Professional)
Flexibilität bei der Installation


Public Displays kommen an unterschiedlichen Orten - im Konferenzraum, im Eingangsbereich, in öffentlichen Bereichen, in Verkaufsräumen etc. zum Einsatz. Entsprechend flexibel können Public Displays installiert werden. Dazu gehört z.B. auch der Vertikal-/Hochkantbetrieb.

 

TV-Displays (Consumer-Ware)
Design

TV-Displays sollen sich möglichst homogen in den Wohnbereich einfügen und dem WAF (woman accepted factor) entsprechen.
Die Möglichkeiten der Installation sind hier eingeschränkt.
(siehe auch AV-Lexikon "Mura-Effekt")

Public Displays (Professional)
Multiscreen-Anwendungen


Für den Einsatz von mehreren Displays zu einer Gesamtdarstellung (z.B. auf Flughäfen, Kontrollzentren, Einkaufs-zentren, Messen) bieten die Public Displays über eine Fülle an Multiscreen-Funktionen.

 

TV-Displays (Consumer-Ware)
Einzel-Anwendung

TV-Displays bieten keine Möglichkeit für Multiscreen-Anwendungen – dies ist auch im Heimbereich nicht notwendig. Hier soll der einzelne Display wirken.

Public Displays (Professional)
Bildschirmschoner und Timer-Funktion

Im Business-Einsatz können einzelne Bilder auch mal länger angezeigt werden. Zur Schonung des Displays sind in Public Displays erweiterte Bildschirmschoner-Funktionen integriert. Beim Wobbling wird z.B. das Bild in Zeitabständen um einige Pixel verschoben. Wenn der Bildkontrast sehr hoch ist (z.B. weiße Schrift auf schwarzem Untergrund), kann die Helligkeit reduziert werden.
Nützlich ist im Dauereinsatz auch der Befehls-Timer: hier können Ein- und Ausschaltzeiten, Bildschirmschoner u.a. automatisch für bestimmte Uhrzeiten aktiviert werden.

 

TV-Displays (Consumer-Ware)
Bewegtbild-Darstellung

TV-Displays sind für die Darstellung von Filmen konzipiert – also die bestmögliche Darstellung von schnellen Bewegungen und häufigen Bildwechseln.
Sie verfügen daher über keine speziellen Bildschirmschoner für Dauer-darstellungen.
Auch Timer-Funktionen für wieder-kehrende An- und Abschaltzeiten sind nicht integriert.

Public Displays (Professional)
Integration in das Unternehmen

Public Displays werden oftmals vollständig in ein Firmennetzwerk integriert oder an die Mediensteuerung angeschlossen. Anhand der Anforderungen des Endkunden werden die Darstellungsarten professionell eingestellt. Spezielle Anschlüsse stehen als Option zur Verfügung und erweitern zustätzlich die Möglichkeiten.

 

TV-Displays (Consumer-Ware)
einfacher Anschluss

TV-Displays sind so konzipiert, dass der Anwender sofort nach dem anschließen und einschalten Freude an seinem TV-Gerät hat. Eine weitere Integration, z.B. in ein Netzwerk, ist meist nicht vorgesehen.
Bei TV-Geräten ist das Anschlussfeld für Consumer-Quellen optimiert und bieten keine Möglichkeiten der Erweiterung.

Public Displays (Professional)
keine GEZ-Gebühren

Public Displays werden Standard mäßig ohne TV-Tuner ausgeliefert (optionales Board). Die Kunden müssen keine GEZ-Gebühren entrichten.

 

TV-Displays (Consumer-Ware)
GEZ-Pflichtig

TV-Displays werden mit TV-Tuner ausgeliefert. Für Endkunden besteht die Pflicht, GEZ-Gebühren zu entrichten.

 

Zurück